M-L-T

Zertifikatslehrgang H2O2-Begasung – Themeninhalte

Im Gegensatz zu anderen Anbietern möchten wir Sie darauf hinweisen, dass dieser Lehrgang praxisbezogen auf die Begasung von BSL 2 – BSL 4 Laboratorien und Tierhaltungsanlagen und deren technische Anlagen (Raumlufttechnik; HEPA Filter; mikrobiologische Sicherheitswerkbänke), SPS- und IVC Tierhaltung ausgerichtet ist. Hierzu stehen einschlägige Experten aus der Industrie zur Verfügung. Durch die Zertifikatslehrgänge erlangen Sie die Qualifikation selbst die Begasungen durchzuführen oder diese zu überwachen.

***********************************************************************************************************************************************

Die nächste Veranstaltung findet von Montag, 19. Februar 2018 bis Mittwoch, 21. Februar 2018, statt und kann hier gebucht werden. 

***********************************************************************************************************************************************
Hinweis / Teilnahmebedingungen:

Wir weisen darauf hin, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 1980,00 € zzgl. MwSt. und schließt ein: Mittagessen, Pausengetränke, Lehrgangsunterlagen, Prüfungsgebühr, Zertifikat.

Stornierung:
Für Anmeldungen die nicht bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zurückgezogen werden, berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 250,00 € . Für Stornierungen nach diesem Termin muss die volle Teilnahmegebühr berechnet werden.

Veranstaltungsort:
GPR Rüsselsheim
August-Bebel-Straße 59
65428 Rüsselsheim

Informationen / Anmeldung:
Zur Anmeldung senden Sie uns bitte eine E-Mail an Ulrichmlt@online.de ! Oder füllen Sie das Anmeldeformular, dass Sie auf unserer Homepage erhalten aus. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen.

Es handelt sich um einen Kooperationslehrgang folgender Firmen
MLT Medizin- und Labortechnik
STERIS Deutschland GmbH
Drägerwerk AG & Co. KGaA

Tag 1: Beginn 12.00 Uhr
Regulatorische und theoretische Anforderungen
Gesetzliche Anforderungen
Biologische Sicherheit
Betriebssicherheitsverordnung
Arbeitsschutzgesetz
Gefahrstoffe
Persönliche Schutzausrüstungen
Grundlagen der Dekontamination
Grundlagen der H2O2 Begasung Teil 1

Tag 2: Beginn 08.00 Uhr
Theoretische und praktische Anforderungen
Grundlagen der H2O2 Begasung Teil2
Grundlagen der Prozessentwicklung
Grundlagen der H2O2 Messtechnik
Begasung von mikrobiologischen Sicherheitswerbänken
Allgemeine Einweisung in die Funktion eines H2O2-Generators (PRAXIS)
Durchführung einer Begasung in einer Simulationsbox mit HEPA Filter (PRAXIS)

Tag 3: Beginn 08.00 Uhr
Verteilung und Auswertung der Bioindikatoren
Gefährdungsbeurteilung/Verfahrenssicherheit

ab 12.00 Uhr
Theoretische Abschlussprüfung
Lehrgangsende ca. 14:00 Uhr

H2O2 Zertifikatslehrgang 008

bild1_h2o2_zertifikatslehrgang_dez2014

bild2_h2o2_zertifikatslehrgang_dez2014

Erwähnen möchten wir die Belobigung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) für den Fachbeitrag “Dekontamination mit dem Begasungsmittel Wasserstoffperoxid als Ersatz für Formaldehyd in Laboratorien und Tierhaltungsanlagen der Schutz- und Sicherheitsstufen 2-4”.

In den Bereichen der Schutz- und Sicherheitsstufen 2 – 4 werden Tätigkeiten mit Biostoffen (biologische Arbeitsstoffe) der Risikogruppen 2-4 durchgeführt von denen eine gewisse Gefährdung für Beschäftigte, Dritter und der Umwelt bestehen kann. Daher kann es erforderlich sein, dass aufgrund einer durchgeführten Gefährdungsbeurteilung eine bestimmungsgemäße Dekontamination durchgeführt werden muss.

Hierzu steht seit einiger Zeit als zugelassenes Begasungsmittel “Wasserstoffperoxid” alternativ zur Formalinbegasung zur Verfügung. Da die Begasung mit H2O2 zunehmend an Bedeutung gegenüber der Formalinbegasung nach der TRGS 522 gewinnt, sollten Anwender über die Möglichkeiten und Grenzen der H2O2-Begasung auch bezüglich einer hygienischen Begasung (SPF Tierhaltung) informiert sein.

Der 3-tägige Zertifikatslehrgang vermittelt Ihnen die notwendigen fachlichen und praktischen Kenntnisse. Daneben erlernen Sie die gesetzlichen sowie die praktischen Grundlagen, um in diesen Bereichen eine Dekontamination von Räumen und Filtern in MSWs mit verdampftem H2O2 sicher durchführen zu können.

 

ZweiNeunDreiAcht Aufrufe total Eins Aufrufe heute